Der "Golden Jack" geht an das Wyn Casino in Burg, Berlin

Modernes Entertainment-Center erhält Auszeichnung als "besonders vorbildliche Spielstätte"

Der Oscar der Automatenbranche, der Golden Jack, geht an das Wyn Casino in Burg. Das Vorzeigeobjekt auf dem Gelände eines Einkaufszentrums überzeugte die Jury des Bundesverbandes Automatenunternehmer (BA) und der Automatenwirtschafts-Verbände Info GmbH (AWI) mit seinem modernen Konzept und dem gelungen Innenausbau.

"Wie Wohlfühlambiente aussehen muss, das zeigt uns das Wyn Casino", erklärt AWI-Geschäftsführer Dirk Lamprecht. Aufs Jahr gerechnet erhalten nur zwölf von bundesweit rund 8.000 Spielstätten den "Golden Jack" als Auszeichnung für eine "besonders vorbildliche Spielstätte". Um in diesen elitären Kreis der modernsten Entertainment-Center Deutschlands zu gelangen, müssen zahlreiche Kriterien erfüllt sein. In die Bewertung fließen unter anderem Spielstättenaufbau, Barzone und Sanitärbereiche ein. Auch kompetentes und freundliches Personal sowie die Erfüllung der Erfordernisse der Berufsgenossenschaft sind Voraussetzung für den "Golden Jack", der seit zehn Jahren im monatlichen Rhythmus verliehen wird.weiter >

 

golden jack 1

AWI-Geschäftsführer Dirk Lamprecht (r.) überreicht
den Golden Jack an Michael Leipold (2.v.l.) und
dem Wyn Casino-Team. Mit dabei: Christine Wieland
(Mitte), Leiterin der Bereichs Wirtschaftsförderung in
Burg, Thomas Breitkopf (l.), 1. Vorsitzender Verbands
der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland
sowie Spielstättenbewerter Klaus Heinen (3.v.r.).

golden jack 2

Wyn Casino-Leiter Michael Leipold (2.v.r.) und sein
Team freuen sich über den Golden Jack, den sie von
AWI-Geschäftsführer Dirk Lamprecht (3.v.r.) erhalten
haben. Ebenfalls dabei: Thomas Breitkopf (l.), 1.
Vorsitzender Verbands der Automatenkaufleute Berlin
und Ostdeutschland, und Spielstättenbewerter Klaus
Heinen (3.v.l.).